Aktuelles aus dem Bereich Inklusion

Dachse und MIA gemeinsam für einen inklusiven Kiez

Auch in der Modellregion Berlin-Pankow hat die 2. Vorortberatung im Projekt MIA stattgefunden. Hierbei tauschte sich das MIA-Projektteam, in Person von Projektleiter Kai Labinski und MIA-Berater Frank Eichholt mit der 1. Vorsitzenden Kirsten Ulrich und der Geschäftsstellenleiterin Sandra Prosch von den Karower Dachsen sowie der mehrfachen Leichtathletik- Paralympics-Siegerin und Botschafterin für die MIA-Modellregion Berlin-Pankow Marianne Buggenhagen und dem Ehrenpräsidenten des LSB Berlin Peter Hanisch über die zahlreichen inklusiven Aktivitäten der Karower Dachse aus.

Gemeinsam für einen inklusiven Kiez in Berlin-Pankow (von links nach rechts): Frank Eichholt, Kirsten Ulrich, Sandra Prosch, Peter Hanisch, Marianne Buggenhagen, Kai Labinski
Gemeinsam für einen inklusiven Kiez in Berlin-Pankow (von links nach rechts): Frank Eichholt, Kirsten Ulrich, Sandra Prosch, Peter Hanisch, Marianne Buggenhagen, Kai Labinski

Weiterlesen …

Sport als Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderungen

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat die erste Phase des Projekts „Sport-Inklusionsmanager/in“ erfolgreich beendet. Mindestens acht der elf Frauen und Männer mit Behinderungen, die im Rahmen des Projektes „Qualifiziert für die Praxis: Inklusionsmanager/innen für den gemeinnützigen Sport“ eingestellt wurden, werden in ihrer jeweiligen Sportorganisation über die Projektzeit von zwei Jahren hinaus weiterbeschäftigt. Die Arbeitgeber nutzen damit die Chance, qualifizierte und erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Team zu behalten. Das Thema Inklusion wird dabei alle weiter begleiten.

Inklusionsmanagerin
© picture alliance

Weiterlesen …

Kooperation und Vernetzung im RBK

Eine Vielzahl unterschiedlicher Akteure - von aktiven Sportlern bis zur Selbsthilfegruppe - waren am 12. Februar ins Bürgerzentrum gekommen, um sich über die neuesten Entwicklungen im inklusiven Sport im Rheinisch-Bergischen-Kreis zu informieren und auszutauschen. Darüber hinaus sprach Mathias Mester, zweimaliger Weltmeister im Speerwurf und Gewinner der paralympischen Silbermedaille 2008 im Kugelstoßen, über die Parallelen zur Inklusion im Spitzensport.

Carsten Werheit im Gespräch mit Speerwurf-Weltmeister Matthias Mester © RBK
Carsten Werheit im Gespräch mit Speerwurf-Weltmeister Matthias Mester © RBK

Weiterlesen …

ILOH und MIA im UHK

Am 1. Februar fand in der Thüringentherme in Mühlhausen die zweite Vorortberatung in der MIA-Modellregion Unstrut-Hainich-Kreis (UHK) statt. In der Beratung würdigte das Projektteam die zahlreichen inklusiven Aktivitäten des Rehasportvereins Mühlhausen unter der Initiative ILOH (Ich lebe ohne Hindernisse), der es damit gelang beim Publikumspreis der Sterne des Sports 2018 den 3. Platz zu erreichen.

Die Beteiligten des zweiten Beratungsgespräches
Die Beteiligten des zweiten Beratungsgespräches im UH-Kreis

Weiterlesen …

Große Beteiligung an der Zielgruppenbefragung

Am 23. Januar  trafen sich das Kompetenzteam der Reha- und Behindertensportabteilung des SC Lüchow und das MIA-Projektteam zur 2. Vorortberatung. Auf Grundlage der tollen Ergebnisse der Zielgruppenbefragung mit einer überdurchschnittlichen Rücklaufquote von 38,8 % wurden konkrete Maßnahmen geplant, um das Ziel „Mehr Inklusion für Alle“ im Landkreis Lüchow-Dannenberg zu erreichen.

Gemeinsam für ein inklusives Wendland
Gemeinsam für ein inklusives Wendland

Weiterlesen …

KSB Bautzen und MIA starten Inklusionsoffensive

Auch in der MIA-Modellregion Hoyerswerda/Kamenz trafen sich die Projektbeteiligten zur 2. Vorortberatung, um die Befragungen auszuwerten und gewünschte Maßnahmen einzuleiten. Schon vor der Beratung hatten zwei Vereine in der Modellregion ein inklusives Sportangebot etabliert. Des Weiteren sollen inklusive Aus- und Fortbildungen in Ostsachsen angeboten werden und die Homepage des Kreissportbundes Bautzen barrierefrei gestaltet werden. 

Starten die Inklusionsoffensive in Hoyerswerda: Die Beteiligten der 2. vor Ort Beratung
Starten die Inklusionsoffensive in Hoyerswerda: Die Beteiligten der 2. vor Ort Beratung

Weiterlesen …

Die „Sterne des Sports“ 2018

Bei der Preisverleihung der „Sterne des Sports“ sind insgesamt 17 Sportvereine für ihr gesellschaftliches Engagement von Bundespräsident Frank Walter-Steinmeier in Berlin ausgezeichnet worden. Insgesamt sieben der 17 nominierten Vereine zeichnen sich durch den inklusiven Charakter ihrer Vereinsarbeit aus – so unter anderem auch der Rehasportverein Mühlhausen aus der MIA-Modellregion Unstrut-Hainich Kreis.

Marco Pompe vom Rehasportverein Mühlhausen freut sich inmitten von Kirsten Bruhn (links) und Katja Lüke (rechts) über die Auszeichnung
Marco Pompe vom Rehasportverein Mühlhausen freut sich inmitten von Kirsten Bruhn (links) und Katja Lüke (rechts) über die Auszeichnung

Weiterlesen …

Infoabende im RBK

In der Modellregion Rheinisch-Bergischer Kreis geht es in die nächste Runde. Die Befragungen sind ausgewertet und im Rahmen von zwei Infoabenden am 12. Februar und 20. März soll über die Ergebnisse informiert sowie über die weiterführenden Maßnahmen diskutiert werden. Para Leichtathlet Mathias Mester wird die Abende begleiten und über Inklusion im und durch Sport sprechen.

Mathias Mester
Mathias Mester © Binh Truog / DBS

Weiterlesen …