Aktuelles aus dem Bereich Inklusion

Infoabende im RBK

In der Modellregion Rheinisch-Bergischer Kreis geht es in die nächste Runde. Die Befragungen sind ausgewertet und im Rahmen von zwei Infoabenden am 12. Februar und 20. März soll über die Ergebnisse informiert sowie über die weiterführenden Maßnahmen diskutiert werden. Para Leichtathlet Mathias Mester wird die Abende begleiten und über Inklusion im und durch Sport sprechen.

Mathias Mester
Mathias Mester © Binh Truog / DBS

Weiterlesen …

Bremerhaven: Inklusive Sportwoche im Blick

Im Amt für Menschen mit Behinderung des Magistrats Bremerhaven trafen sich am 10. Januar die Mitglieder des dortigen Runden Tisches mit dem MIA-Projektteam zur 2. Vor Ort Beratung. Um das Ziel „Mehr Inklusion für Alle“ in Bremerhaven zu erreichen, soll unter anderem eine Woche des inklusiven Sports stattfinden.

Lars Müller, Maleike Schubert, Eva Kaiser, Kai Labinski, Frank Eichholt, Bernd Giesecke
v.l.n.r.: Lars Müller, Maleike Schubert, Eva Kaiser, Kai Labinski, Frank Eichholt, Bernd Giesecke

Weiterlesen …

Sterne des Sports: Jetzt abstimmen für den UH-Kreis

Die „Sterne des Sports“ funkeln am 22. Januar 2019 besonders hell in Berlin. Dann werden die „Oscars des Breitensports“ am Pariser Platz an Sportvereine für ihr herausragendes gesellschaftliches Engagement vergeben. Zur Wahl steht in diesem Jahr unter anderem der Rehasportverein Mühlhausen aus der MIA-Modellregion Unstrut Hainich Kreis. Noch bis zum 21. Januar kann für Marco Pompe und Martina Dorenwendt hier abgestimmt werden.

Martina Dorenwendt und Marco Pompe
Martina Dorenwendt und Marco Pompe vom Rehasportverein Mühlhausen

Weiterlesen …

"Freizeit in Gesellschaft" – Der Film

"Freizeit in Gesellschaft" ist ein Film, der aufzeigt wie Menschen mit Behinderung im Rheinisch-Bergischen-Kreis (RBK) ihre Freizeit verbringen und noch viel wichtiger: Was wird darüber hinaus benötigt, um die Inklusion noch weiter voranzutreiben? Produziert wurde er von dem Verein "Die Kette", der der MIA-Modellregion RBK als Kooperationspartner zur Seite steht. 

Eine Szene aus dem Film: Eine Rollstuhlfahrerin wird von einem Schlittschuhläufer auf dem Eis geschoben
Filmausschnitt frei nach dem Motto: Einfach mal machen

Weiterlesen …

MIA-Beratung zum Nikolaus in Frankfurt an der Oder

Am 6. Dezember stand in der MIA-Modellregion Frankfurt Oder nicht der Nikolaus, sondern das MIA-Projektteam (in Person von Projektleiter Kai Labinski und Berater Frank Eichholt) zur zweiten Vor-Ort-Beratung vor der Tür.  In den Räumen des Stadtsportbundes Frankfurt Oder wurden die Ergebnisse der Zielgruppenbefragung und die aktuellen Entwicklungen in der Modellregion mit den Mitgliedern des Runden Tisches diskutiert.

Die Beteiligten des zweiten Beratungsgespräches in Frankfurt Oder
Die Beteiligten des zweiten Beratungsgespräches in Frankfurt Oder

Weiterlesen …

Staffelübergabe im Referat Breitensport/Inklusion

Seit Anfang November ist Kai Labinski als Referent in der Sportentwicklung für die Themen Breitensport und Inklusion tätig und tritt damit die Elternzeitvertretung von Kristine Eberle (geb. Gramkow) beim DBS an. Neben der Leitung des MIA-Projektes wird der 34-jährige unter anderem als Ansprechpartner für das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung und das Bundesseniorensportfest 2020 in Zinnowitz zuständig sein.

Kai Labinski
Kai Labinski © DBS

Weiterlesen …

MIA hat gefragt – über Tausend haben geantwortet

Von Landsberg bis Eutin, vom Rheinisch-Bergischen Kreis bis Frankfurt (Oder) – alle Modellregionen konnten verschiedene Fragebögen einsetzen, um die Situation vor Ort zu analysieren. Schwerpunkt war dabei die Befragung von Menschen mit Behinderung mit dem Ziel ihnen die Türen zu den Vereinen der Region weiter zu öffnen, damit sie Bewegung, Spiel und Sport ortsnah und vielfältig erleben können. Auch Vorstände, Geschäftsführungen sowie Übungsleiter hatten die Möglichkeit sich zum Thema Inklusion zu äußern.

Frageögen
Die Fragebögen für die unterschiedlichen Zielgruppen © DBS

Weiterlesen …

MIA beim Darmstädter Sport-Forum

Am 19. November war MIA zu Gast beim Darmstädter Sport-Forum. Gemeinsam berichteten Ralf-Rainer Klatt, Sportberater der Stadt Darmstadt, und MIA-Projektleiterin Kristine Eberle über das Projekt sowie das Engagement und die bisherigen Ergebnisse der Modellregion Darmstadt. Der Vortrag wurde von einem Journalisten begleitet, der nachfolgenden Artikel im Darmstädter Echo veröffentlichte.

Kristine Eberle und Ralf-Rainer Klatt während des Vortrags in Darmstadt
Kristine Eberle und Ralf-Rainer Klatt während des Vortrags in Darmstadt © DBS

Weiterlesen …

Beratung in Landsberg am Lech

Im bayerischen Landsberg am Lech hat am 22. November die zweite Vor-Ort-Beratung im Projekt MIA stattgefunden. Bei diesem Termin wurden die Ergebnisse der Zielgruppenbefragung und die aktuellen Entwicklungen in der Modellregion diskutiert. Zudem wurde Kai Labinski als neue MIA-Projektleitung vorgestellt.

Die Beteiligten des Beratungsgesprächs in Landsberg am Lech
Das Landsberger Netzwerk für mehr Inklusion: Barbara Juchem, Mirella Gutser, Kai Labinski, Frank Eicholt, Nicole Vokrouhlik, Alexandra Beckmann

Weiterlesen …

MIA beim Sportausschuss des Deutschen Städtetages

Große Ehre für MIA: Am 22. November 2018 präsentierte sich das MIA-Projekt beim Sportausschuss des Deutschen Städtetages in Saarbrücken. Kristine Eberle, stv. Direktorin Sportentwicklung, stellte die zentralen Projektinhalte sowie Ergebnisse der Befragungen der Menschen mit Behinderung vor. Erfreulicherweise waren auch Vertreter aus Berlin, Darmstadt und Bautzen anwesend, die drei von zehn Modellregionen im Projekt abbilden. Die Informationen haben viel Neugierde hervorgerufen.