Projekt "MIA - Mehr Inklusion für Alle"

Was ist MIA?

Logo MIA Bild vergrößern
MIA steht für „Mehr Inklusion für Alle“ und ist ein neues Projekt des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) zum Thema Inklusion im und durch Sport.

Zeitraum: 01.02.2017 – 31.01.2020
Projektbudget: 600.000 Euro
Förderung durch: Aktion Mensch Stiftung

Welche Ziele verfolgt MIA?

  • Auf- und Ausbau von zehn inklusiv-wirkenden Netzwerken und Kooperationen zwischen örtlichen Strukturen, damit inklusive Sportlandschaften entstehen. 
  • Förderung eines Erfahrungsaustausches sowie einer Aufklärung und Sensibilisierung zur Bedeutung von inklusiven Kulturen, Strukturen und Praktiken im Sport auf Grundlage des „Index für Inklusion im und durch Sport“, damit die Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Behinderung im Sport verbessert werden.
  • Bereitstellung einer sozialraumorientierten Beratungsleistung für örtliche Strukturen (den Modellregionen), die nachhaltige Entwicklungsprozesse schaffen.
  • Ermittlung von Teilhabemöglichkeiten und auch Barrieren für Menschen mit Behinderung, damit diese den Sozialraum aktiv mitgestalten und ihr Wunsch- und Wahlrecht z.B. bei Sportangeboten ausleben können.
  • Beantwortung von auftretenden Fragen zur Umsetzung von Inklusion im und durch Sport mittels eines online-basierten Forums, das bundesweit genutzt werden kann.

 

Aktuelles aus dem Projekt MIA

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Karow aktiv Tag in der MIA-Modellregion Berlin-Pankow

Am vergangenen Samstag war das MIA-Projektteam zu Gast bei der Abschlussveranstaltung der Berliner Inklusions-Woche in der Modellregion Berlin-Pankow. In der Woche vom 7. bis 14. September 2019 fanden in einigen Stadtteilen der Bundeshauptstadt Veranstaltungen, u.a. von den Karower Dachsen, Pfeffersport e.V., dem Behinderten- und Rehabilitationssportverband Berlin e.V., ganz im Zeichen der Inklusion im und durch Sport statt.

Die Ehrengäste und Organisatoren freuten sich gemeinsam über einen gelungenen Karow aktiv Tag
Die Ehrengäste und Organisatoren freuten sich gemeinsam über einen gelungenen Karow aktiv Tag

Weiterlesen …

Bremerhaven präsentiert inklusive Sportangebote

Am 20. August 2019 veranstaltete die Gymnasiale Oberstufe der Geschwister-Scholl-Schule in Bremerhaven zum ersten Mal einen Projekttag unter dem Motto „Gemeinsam (etwas) bewegen“. Passend dazu stellte die MIA-Modellregion in Person von Hauptansprechpartnerin Maleike Schubert eine neue Broschüre vor, die das inklusive Sportangebot der Seestadt übersichtlich darstellt. Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch Lars Müller, kommunaler Behindertenbeauftragter und Leiter des Amtes für Menschen mit Behinderung, hatten die über 400 anwesenden Schüler*innen die Möglichkeit, sich in Workshops, an Infoständen und in Vorträgen über das Thema „Inklusion“ zu informieren.

Weiterlesen …